Chelsea's Broja Dilemma: The Deadline Day Loan Standoff

Chelseas Broja-Dilemma: Die Deadline-Day-Darlehenskrise

Chelsea ist bereit, Armando Broja auszuleihen, hat aber einen Haken: Sie verlangen eine beträchtliche Leihgebühr und Zusicherungen über seine Spielzeit. Sky Sports News berichtet, dass Chelsea eine Leihgebühr von rund 5 Millionen Pfund verlangt. Trotz des Interesses von Wolves und Fulham könnten die Wolves nicht weitermachen, wenn die Leihgebühr auf diesem Niveau bleibt.

Der Tag der Transferfrist für Chelsea scheint sich mehr auf ausgehende als auf eingehende Deals zu konzentrieren. Mit Fulham laufen derzeit Gespräche über Broja, es besteht jedoch weiterhin eine erhebliche Bewertungslücke für einen möglichen dauerhaften Deal. Darüber hinaus verhandelt Chelseas Schwesterverein Straßburg über die Ausleihe von Andrey Santos.

Jhon Duran und Callum Wilson galten als herausragende Optionen, aber derzeit wird erwartet, dass beide bei Villa bzw. Newcastle bleiben.

Die Wolves und Fulham bekunden weiterhin Interesse an Armando Broja, aber Chelseas strenge Bedingungen für den Deal machen ihn zum jetzigen Zeitpunkt ungewiss. Fulham ist zwar an Broja interessiert, findet Chelseas Bewertung jedoch zu hoch. Es besteht eine erhebliche Kluft zwischen dem, was Chelsea will, und dem, was Fulham zu zahlen bereit ist.

Broja, der nach überstandener Knieverletzung in dieser Saison in 19 Spielen zwei Tore erzielte, bleibt ein gefragter Spieler. Chelsea lehnte Anfang der Woche ein Leihangebot der Wolves ab und deutete damit an, dass man Deals bevorzugt, die einen dauerhaften Transfer beinhalten, entweder in diesem Transferfenster oder im Sommer.

Urheberrecht: TC Nations

Zurück zum Blog